Über uns

„Lo – Zibellino“ heißt auf Deutsch „der Zobel“. Diesen Begriff würde man eher im Dauerfrost von Sibirien vermuten, aber nicht als Aushängeschild einer italienischen Trattoria mitten im Herzen von Pempelfort. Doch der Zusammenhang ist leicht erklärt. Der Inhaber trägt den aus Österreich stammenden Nachnamen Zobel. Im Jahr 1991 eröffnete Francesco Zobel das Restaurant „Lo-Zibellino“ an der Blücherstraße in Düsseldorf.
 
Das Konzept ging auf, der Besuchererfolg blieb nicht aus, die Stammgäste mehren sich beständig bis heute. Francesco Zobel gab seinem ungewöhnlichem Lokal den Beinamen „L´altra Trattoria“ – die etwas andere Trattoria. In dem beliebten Restaurant finden inzwischen gut 50 Gäste Platz, auf der Außenterrasse sind weitere 40 Sitzplätze vorhanden.
 
Seit 2003 avancierte „Lo – Zibellino“ von der ursprünglich schlichten Pizzeria zur arrivierten Trattoria. Seitdem stehen typisch neapolitanische, mediterrane Gerichte auf der Tages- Menükarte.